Donnerstag, 24. November 2016

Herbstlicher Cardigan mit Schalkragen

Jetzt wo sich der Herbst schon fast dem Ende naht, habe auch ich noch ein paar herbstliche Fotos für euch. Ich war nämlich in den Ferien nicht nur in New York, sondern auch im Schwarzwald und da haben sich Anfang Oktober auch schon langsam die Bäume gefärbt. Die Gelegenheit wollte ich natürlich nutzen um meinen neuen Cardigan zu fotografieren! 
Den Stoff habe ich im Sommer auf dem Stoffmarkt gefunden an einem echten Schnäppchenstand. 3€ hat mich das 1,5x1,5 m große Stück Stoff gekostet. Zum Ausprobieren eines neuen Schnittes also ideal! Selbst wenn Orange vielleicht nicht soo meine Farbe ist...


Leider war die Webkante des Stoffes ziemlich schräg, sodass ich nicht alles verwerten konnte. Also habe ich den Kragen ein Stückchen schmaler zugeschnitten und so hat der Stoff gut gereicht!
Im Schnittmuster kann man zwischen einem schmalen und einem weiten Ärmel wählen. Da ich davon ausgegangen bin, den Cardigan hauptsächlich mit langarmligen Shirts zu kombinieren, habe ich mich hier für die weite Variante mit Armbündchen entschieden.
Für die ungefütterte Variante stand dann auch mein erster Rollsaum mit der Overlock an. Wenn man eine Nadel entfernt und sich an die Angaben in der Anleitung hält, ist aber auch dies kein großes Problem. 😄
Da der Saum etwas gerundet ist, habe ich mich dafür entschieden, ihn mit erhöhtem Differentialtransport zu versäubern und dann mit einem Geradstich festzusteppen. Das finde ich wirklich besser, als einen sich einrollenden Rollsaum!
Der Cardigan war insgesamt wirklich einfach und schnell genäht und bleibt sicher nicht der letzte dieser Art.
Bis bald,
eure Julia

Fotos: Florian Dietsche
Schnitt: pattydoo
Verlinkt: RUMS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen